Die Engel erzählen über sich

Es gibt wohl kaum jemanden auf der Welt, der noch nie von Engeln gehört hat. In fast allen Religionen steht irgendwo etwas über Engel geschrieben.

Und jeder kennt die putzigen Figuren, welche in Läden zu kaufen sind und die großen Engel, welche in Kirchen zu sehen sind.

Doch heute möchten einige Engel zu uns sprechen und mit allerlei Missverständnissen aufräumen.

Zuerst einmal – JA, es gibt Engel

Und gleich danach – ja, Engel wirken in verschiedenen Hierarchien.

Aber diese Hierarchien sind nicht so, wie sie oft dargestellt werden. Ein Erzengel ist nicht „besser“ als ein Schutzengel. Erstere sind einfach anders und mit anderen Aufgaben.

Schutzengel sind, wie der Name schon sagt, für den Schutz der Menschen da. Sie sind, von der Energie her, den Menschen sehr viel näher als z. B. Erzengel.

Ihre Aufgabe ist es aber nicht, den Menschen vor allem zu beschützen, was dieser als unangenehm empfindet. Denn manchmal sind schmerzhafte Erfahrungen einfach wichtig, um aus ihnen zu lernen.

Schutzengel werden dann aktiv, wenn das Leben vor Ablauf der eigentlichen Lebenserwartung in lebensbedrohlicher Gefahr ist.

Diese eigentliche Lebenserwartung ist bei jedem Menschen eine andere.

Erzengel sind von ihrer Energie her dem Göttlichen näher und dadurch sind sie für die allermeisten Menschen schwerer „verständlich“.

Die Schwingung ist sehr viel höher, als bei Schutzengeln. Dadurch sind die Aufgaben eben auch andere.

Was den Engeln aber ganz besonders wichtig ist, ist folgendes

  • Wir sind keine Menschen
  • Dadurch haben wir auch keine beengenden Körper wie Menschen
  • Weil wir keine Körper haben, kommt es mitunter zu sehr merkwürdigen Missverständnissen, wie genau wir denn „aussehen“.

Da gibt es Streitigkeiten, ob wir nun blondes oder braunes Haar haben, ob wir blau, lila oder grün gekleidet sind.

  • Wie groß oder klein unsere Flügel sind – dabei haben wir gar keine Flügel und brauchen auch keine.

Denn wir sind Energien in unterschiedlichen Schwingungen. Und Energien brauchen nichts dergleichen.